Wenig erhellende Antwort der Landesregierung zur Anfrage Primus-Schule Minden

Kirstin Korte MdL
Kirstin Korte MdL
Wenig bis gar keine Erkenntnisse bekam die Mindener CDU-Landtagsabgeordnete Kirstin Korte auf Ihre Kleine Anfrage zur Zukunft der Primus-Schulen, die nun durch die Landesregierung beantwortet wurde. Da die Primus-Schule in Minden eine von 5 in ganz Nordrhein-Westfalen ist, hatte die Anfrage für Korte auch eine lokale Bedeutung.

Der Schulversuch der Primus-Schulen ist auf den Zeitraum von 10 Jahren ausgelegt, drei davon sind inzwischen vergangen. Laut Landesregierung arbeiten die Primus-Schulen erfolgreich, aber ein erster wissenschaftlicher Zwischenbericht sei noch nicht ausgewertet. Nach derzeit vorliegenden Anmeldezahlen werden alle 5 Schulen, auch die in Minden, im gerade begonnenen Schuljahr weitergeführt. „Aber auf die Frage, die mir von den vier gestellten die wichtigste war, gab es nur ein knappes “, bedauert Kirstin Korte. Die konkrete Fragestellung lautete, ob die Landesregierung schon eine Planung für die Primus-Schulen nach Ablauf des Schulversuchs habe. „Also werde ich regelmäßig nachfragen, ob die Landesregierung nach Ablauf des Schulversuchs schon eine Planung für die Primus-Schulen, vor allem die in Minden, hat.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben