Geburtstagsgeschenk für Sportverein

TuS Schwarz-Weiß Wehe erhält Landesmittel

Bianca Winkelmann (vorne, Dritte von links) hat früher selbst beim TuS Schwarz-Weiß Wehe Handball gespielt.
Bianca Winkelmann (vorne, Dritte von links) hat früher selbst beim TuS Schwarz-Weiß Wehe Handball gespielt.
Passende Förderung zum großen Jubiläum: Der TuS Schwarz-Weiß Wehe feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen und kann sich über eine Förderung aus dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes NRW freuen. 35.706 Euro erhält der Verein für die energetische Modernisierung der Heizung sowie zur Instandsetzung der Dacheindeckung und Isolierung des Vereinsheims.

„Der TuS Schwarz-Weiß Wehe steht gleichermaßen und im Besonderen für sportlichen Erfolg auf der einen Seite und gutes Miteinander auf der anderen. Er verbindet damit sinnbildlich das, was generell für den Sport gilt“, sagt die heimische Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann auch aus eigener Erfahrung. Sie hat unter anderem 1981 als Handballspielerin beim TuS mit den C-Mädels um Trainer Gerd Ilgmann die Bezirksmeisterschaften gewonnen. „Das 100. Vereinsjubiläum ist schon ein besonderes Ereignis und ich hoffe, dass die Mittel die geplanten Maßnahmen in Wehe gut nach vorne bringen. Verdient sind sie auf jeden Fall“, so Bianca Winkelmann.

Insgesamt stehen der Stadt Rahden 300.000 Euro aus dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ zur Verfügung. Mit einer Gesamtsumme von 300 Millionen Euro ist es das größte Programm für Sportstätten in der NRW-Landesgeschichte.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben