Auf Sommertour bei Schäferbarthold

Perfekt in der Nische

Die Landtagsabgeordnete Kirstin Korte besuchte im Rahmen ihrer Sommertour das Unternehmen Schäferbarthold in Porta-Westfalica.

Aktuell wird das Traditionsunternehmen in der 4 Genration von den Brüdern Dr. Christian und Wolfgang Schäferbarthold geführt. Vater Dr. Volker Schäferbarthold steht dem Unternehmen immer noch mit Rat und Tat zur Seite. Ziel ist es, die Leitung auch in die Hände der 5. Generation übergeben zu können, wie die Familie offen zugibt.

Als nächstes großes Ziel hat man sich das Jahr 2024 gesetzt, zum 100. Geburtstag möchte man den Umsatz auf 100 Mio. Euro steigern. Die Chancen stehen gut für den Lieferanten für KFZ-Teile und Zubehör. Spezialisiert ist man auf deutsche und französische Marken. Seit seiner Gründung wächst und wächst das Unternehmen in Barkhausen, „Alle 10 Jahre eine neue Halle, alle 15 Jahre ein neues Verwaltungsgebäude.“ 24.000 Artikel hat die Firma im Bestand, damit werden die ca. 5000 Kunden in 70 Ländern bedient. Neben Europa und Amerika boomt in den letzten Jahren vor allem der asiatische Markt. Ganz gleich ob im Onlineshop oder auf dem direkten Weg, die Firma Schäferbarthold steht für gute Qualität.

Die gute Qualität verdankt das Unternehmen insbesondere ihren gut 250 Mitarbeitern, dass stellen auch die beiden Geschäftsführer immer wieder heraus. Bei der Firma Schäferbarthold herrscht ein besonderes Miteinander in der Firma. Dies zeigt sich nicht zuletzt darin, dass lange Betriebszugehörigkeiten hier keine Seltenheit sind. Ein Großteil der Mitarbeiter ist schon seit der Ausbildung im Unternehmen, das sich intensiv um seine Mitarbeiter kümmert. Ein Beispiel ist der Betriebskindergarten, damit sich Familie und Beruf nicht ausschließen. Auch kulturell ist die Firma engagiert, ein Beispiel hierfür ist die „Mindener Kultur-Sommerbühne“ bei der jedes Jahr wieder großartige Künstler nach Minden kommen, auch durch die Unterstützung der Firma Schäferbarthold.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben