Pressearchiv
29.04.2013 | Kreiszeitung.de kap
Diskussion über Grundschulheizung bei CDU-Ortsunion Oppenwehe
Oppenwehe - Wenn Reinhard Holle an die Heizung in der Oppenweher Grundschule denkt, geht ihm der „Hut hoch“. Thema war die defekte Anlage Donnerstagabend bei der Jahreshauptversammlung der CDU-Ortsunion Oppenwehe, deren wiedergewählter stellvertretender Vorsitzender Holle ist.
weiter

29.04.2013 | Kreiszeitung.de kap
Vorstand der CDU-Ortsunion unverändert
Oppenwehe - Lange Jahre war die Tielger Allee das Straßen-Sorgenkind der Oppenweher. Doch die K 70 ist mittlerweile saniert worden. „Die ist gut geworden“, bewertete bei der Hauptversammlung der CDU-Ortsunion Oppenwehe deren Vorsitzender Dirk Priesmeier den Zustand der Straße.
weiter

25.03.2013 | Neue Westfälische (www.nw-news.de)
Schrift 25.03.2013 Stemwede Dank für Mut und Fleiß Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stemwede
Stemwede-Levern (-sl-). Wenn es um die Sicherheit in Stemwede geht, dann können sich die Bürger auf die Feuerwehr verlassen. Rund um die Uhr sind die derzeit 434 aktiven Feuerwehrleute einsatzbereit. Dafür dankten ihnen am Freitagabend während des Jahresschlussdienstes der Wehr Bürgermeister Gerd Rybak, Feuerwehrchef Joachim Lübke und Kreisbrandmeister Helmut Hevermann.
weiter

25.03.2013 | Westfalen-Blatt (www.westfalen-blatt.de)
Bürgermeister Gerd Rybak dankt den Mitgliedern der Feuerwehr – Ehrungen und Beförderungen
Mit einer Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren sind diese Kameraden geehrt worden. Die Mitglieder engagieren sich seit 50-, 60- beziehungsweise 70 Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Stemwede. Fotos: Detlef Hillekes
weiter

25.03.2013 | Kreiszeitung.de
Stemweder Feuerwehr zieht Bilanz / Eckpfeiler der Sicherheit
Stemwede - Sie sind die Eckpfeiler der Sicherheit in Stemwede – die 13 Löschgruppen der Stemweder Feuerwehr. Und das sollen sie auch in Zukunft bleiben. Trotz der prekären Finanzlage der Gemeinde und der „enormen Mittel“, die in die Feuerwehren flössen, sei der Erhalt der einzelnen Löschgruppen unabdingbar und politisch gewollt, versicherte Bürgermeister Gerd Rybak am Freitag während des Jahresschlussdienstes der Stemweder Feuerwehr in der Leverner Festhalle. Letztlich sei sie mit jährlich 15 Euro pro Bürger immer noch „extrem günstig“.
weiter

22.03.2013
Kinder von Berufstätigen gut untergebracht: Angebot der Gemeinde und des Life House
Westrup (WB/weh). Berufstätige Eltern kennen das Problem nur zu gut: Wie lassen sich ihre Kinder in den langen Sommerferien betreuen, wenn der eigene Urlaub zu Ende ist?Die Gemeinde Stemwede und das Life House haben hierfür eine Lösung erarbeitet: Sie bieten vom 29. Juli an die »Stemweder Ferienbetreuung« an.
weiter

22.03.2013 | Kreiszeitung.de
Eltern können Nachwuchs in Sommerferien in Life House betreuen lassen
Stemwede - „Die Gemeinde Stemwede ist und bleibt in der Region eine der familienfreundlichsten Kommunen und setzt wieder einmal ein Ausrufezeichen“, ist Stemwedes Bürgermeister Gerd Rybak stolz auf das neueste Projekt der Gemeinde. Gemeinsam mit Vertretern des Life Houses wurde erstmals ein fünfwöchiges Betreuungsprogramm für die Sommerferien auf die Beine gestellt. Das Programm richtet sich vor allem an Eltern, die in den Ferien arbeiten müssen und nicht wissen, wo sie ihre Kinder unterbringen sollen. Gestern wurde das Konzept vorgestellt.
weiter

21.03.2013 | kreiszeitung.de
Sanierung beginnt im Mai / Auch Arbeiten an Wehdemer Heimathaus beginnen
Stemwede - Auch bei der Gemeinde Stemwede wartet man ungeduldig auf den Frühlingsbeginn. Grund ist allerdings weniger die Sehnsucht nach warmen Sonnenstrahlen, sondern die anstehenden Sanierungsarbeiten, die endlich beginnen sollen. Nach Ostern soll es mit der Erneuerung des maroden Heimathauses in Wehdem losgehen, voraussichtlich im Mai beginnen die Arbeiten am Alten Amtshaus in Levern, das künftig Büroräume für die Verwaltung beherbergen wird.
weiter

16.03.2013 | Kreiszeitung.de
Stemweder Gemeindeverband stellt sich für die Zukunft neu auf
Haldem - Von Kai PröpperWenn man ihn denn wolle, werde er den Vorsitz des Stemweder CDU-Gemeindeverbandes übernehmen, hatte Andreas Weingärtner Mitte Februar gegenüber unserer Zeitung erklärt. Und die Christdemokraten wollten. Alle 43 stimmberechtigten Mitglieder votierten am Donnerstagabend im Gasthof Rosengarten in Haldem für Weingärtner als Nachfolger für Michael Jürgens. Auch anderen neuen Vorstandsmitgliedern schenkten sie ihr Vertrauen.
weiter

16.03.2013 | Kreiszeitung.de
Dank an Vorgänger Michael Jürgens
Haldem - Hans-Henning Köchy, ehemals zweiter Vorsitzender des Stemweder CDU-Gemeindeverbandes, stellte Andreas Weingärtner aus Westrup als einzigen Kandidaten für den Vorsitz kurz vor. Er habe eine eigene Meinung, sei ein politischer Visionär und ein Mann mit einem klaren Menschenverstand. Nachhaltig bringe er sich in Teamarbeit ein und sei konsensfähig
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Stemwede  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 20824 Besucher